WARENKORB
INFORMATIONEN > HERKUNFT
Herkunft
Wo kommt Bambus her?


Geografisch

Der hochwertige Riesenbambus, der Grundwerktstoff unserer Möbel, stammt aus den traditionsreichen Bambuswäldern im hügeligen Zentralchina.
Das Zentrum der ländlichen Bambusproduktion ist die Stadt Anji, das oft auch einfach „Town of Bamboo“ genannt wird.
Um die Schönheit der Region zu wahren, werden in Anji umweltfreundliche Industrien gefördert, so auch die Produktion unserer nachhaltigen Bambusmöbel.


Kulturell

China war schon immer äusserst erfinderisch mit Werkstoffen und immer war Bambus mit im Spiel.
So erfanden die Chinesen das Papier, indem sie Seidenreste mit Hanf und Baumrinde mischten. Das wasserfeste Sieb, mit welchem der Papierbrei in Form gebracht wurde, bestand aus Bambus.
Als die Chinesen rund tausend Jahre später mit Schiesspulver experimentierten, entwickelten sie Feuerwerkskörper. Als druckbeständige Hülsen wurden dabei wiederum Bambusrohre verwendet.


Aktuelle Verwendung

Heute stellt Bambus mit seinen vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten eine Lebensgrundlage für rund 1,5 Milliarden Menschen dar.
Auf Grund der positiven Eigenschaften wird Bambus immer vielfältiger eingesetzt. In der Kosmetikindustrie werden die antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften genutzt, in Verbundwerkstoffen nutzt man die Flexibilität und Reissfestigkeit der Fasern, und sogar beim Erstellen von Baugerüsten vertraut man auf die Stabilität dieses vielseitigen Materials.
In Form massiver Paneele fand Bambus schlussendlich auch den Weg in den modernen Möbelbau. Erfahren Sie mehr über die Herstellung von Bambusbrettern.